Eingangsseite

Familiensitzung

Körperorientierte Psychotherapie
zum vorgeburtlichen Erleben und
der Geburt in Kleingruppen (Termine)


Fortbildung

Supervision

Hospitation und Assistenz

Rückmeldungen von TeilnehmerInnen

Preise

Über mich / Kontakt

Impressum

Rückmeldungen aus den Selbsterfahrungs-Seminaren zum vorgeburtlichen Erleben und der Geburt:

 

Was hat Dir am besten gefallen an diesem Seminar?

Die geschützte und 100% achtsame, klare, wache, freundliche und über die Maßen liebevolle und auch schöne, vertrauensvolle Atmosphäre und der so feinfühlige und fröhliche Umgang miteinander. Der Beistand, die gegenseitige Hilfe, das sichere Geführt- und Begleitet-werden und das gut aufeinander reagierende Leitungsteam. Claudia hat immer absolut gezielt gefragt und fokussiert, heraus gelenkt und strukturiert, Sabera hat den Puls des/der „Kleinen in uns“ spürbar gemacht und die vertrauensvolle Ebene gestärkt. Beide habt ihr rückgefragt und gespiegelt, gehalten und genährt.

Ein paar einleitende Worte (für mich als Anfängerin) zur Bedeutung des langsamen Tempos (Baby Puls) hätten mir noch geholfen, aber auch so bin ich sehr gut mitgekommen.

„Dieses Seminar verändert mein Leben, Danke Euch beiden!“
Oktober 2016, Stuttgart; Co-Leitung mit Sabera Dringenberg

 

Was hat Dir am besten gefallen an diesem Seminar?

Die klare Struktur und Leitung. Ich habe mich jederzeit angenommen und aufgehoben gefühlt. Die Gruppenarbeit war inspirierend. Nehmen und Geben!
September 2016

 

Was hat dir am besten gefallen an diesem Seminar?

Ich habe die Gruppe sehr genossen, einfach im Hier-Sein. Ich war entspannt,
alles durfte sein und konnte integriert werden.
Ich habe mich gesehen und angenommen gefühlt. ich habe
mich mit dir Claudia, und dir Christiane sicher gefühlt, was sehr wichtig für mich ist:
Mich auch sicher gefühlt im Gruppenraum, mit den Personen im Raum,
in der näheren Umgebung des Raumes und an der Elbe unten, wo ich täglich war.
Ich habe die Klarheit, Struktur, Grenzen.Leitung und Ordnung genossen. Auch der
Gruppenraum ist sehr schön, ästhetisch & freundlich und einladend.
Besonders gut hat mir gefallen, wie du Claudia mit dem Paarthema in der Gruppe umgegangen bistund gesunde Grenzen gesetzt hast. Das ist auch heilsam für meine Geschichte mit den bedürftigen Kindern in meinen Eltern und stattdessen
in der eigenen Verantwortung erwachsen zu werden.

Wie war dein Erleben mit der Assistentin, wie hast du uns als Team erlebt?

Ich habe euch als ein harmonisches und sich gegenseitig unterstützendes ergänzendes Team erlebt, offen, mitfühlend, führend, nachfragend, abgrenzend, Struktur-gebend, kooperativ und liebevoll, fürsorglich und schützend erlebt.
Das gibt mir auch Sicherheit.
(September 2016)

 

Am besten gefallen hat mir die Größe der Gruppe: viel Zeit für jeden Einzelnen; „hartnäckig“ entschleunigt zu werden, bzw. den Raum dafür bekommen zu haben; zu spüren wie tief Du/ihr (die Assistentin und Claudia)mit dieser Arbeit verbunden seid und sehr authentisch & versorgend für jeden einzelnen präsent ward.  Die Nachbereitung (Instruktionen nach dem Seminar bestimmte Schritte zu tun) ist sehr wohltuend... diese Verankerung .... beruhigt mein Nervensystem und vertieft „nebenbei“ meine Herzens-Bindungen. Gut gefallen hat mir eure (Assistentin & Claudia) Unterschiedlichkeit und gleichzeitige Loyalität. Ihr habt wunderbar für uns gesorgt. Besser wäre gewesen vorher anzuraten mindestens einen Tag zum Ausklingen zu nehmen (bin am dritten Tag immer noch am Ankommen.) Es ist als ob mein Nervensystem (auch)während der Seminarzeit Beruhigung erfahren hat.
(März 2016)

 

Ja, in jedem Fall haben sich meine Erwartungen erfüllt. Zwar auf eine z.T. überraschende andere Weise (das Thema die eigene Kraft zu spüren, in die eigene Kraft zu kommen, war mir so gar nicht bewusst), aber der Wunsch sich besser spüren zu können, Gefühle wahrzunehmen, zuzulassen, und damit auf eine liebe-, aber auch kraftvolle Art umgehen zu können, aber auch meiner eigenen Wahrnehmung zu vertrauen, hat sich erfüllt.
(Januar 2016)

 

Sehr beeindruckend war, dass in kürzester Zeit ein Raum entstand, in dem sich jeder geborgen, gesehen, respektiert und total unterstützt fühlen konnte. Und dass immer wieder Zeit eingefordert wurde, wahrzunehmen und diese Wahrnehmung auch im Körper zu spüren. Das ist genau das, was ich bisher in meinem Leben so noch nicht erfahren habe. Beeindruck hat mich auch die große Achtsamkeit der Seminarleitung, zu spüren, was gerade im ‚Raum‘ (Feld) passiert und die Flexibilität und Kreativität darauf adäquat einzugehen, sich darauf einzulassen –
Danke nochmal dafür!
(Januar 2016)

 

Allein schon dieses intensive Gefühl, sich in dieser kurzen Zeit so in der Gruppe aufgehoben, gesehen, respektiert und geborgen zu fühlen hat sich das Seminar ‚gelohnt‘; etwas, was ich so in meiner Familie nie erleben konnte. Ich kann Jedem, der ein Anliegen in Bezug auf das Seminar hat, sehr empfehlen dieses zu besuchen. Mich hat es in meiner über 50 jährigen Suche, den entscheidenden Schritt weiter gebracht.
(Januar 2016)

 

Eine wunderbare Arbeit mit professioneller Leitung, viel Zeit und viel Körperkontakt die frühen persönlichen Themen im Resonanzfeld einer Kleingruppe körperlich zu erfahren und körperlich aufzulösen.
(November 2015)

 

Mich hat die hohe Professionaliät und Kompetenz der Seminarleitung überzeugt, die mit großer Erfahrung und hoher Feinfühligkeit wirklich jedem Einzelnen in der Gruppe jederzeit genau das (in der richtigen Dosis) gegeben hat, was in diesem Moment sinnvoll und hilfreich war. Das entschleunigte Tempo war ein Hochgenuss und ein wunderbares Modell nicht nur für mein zukünftiges psychotherapeutisches Arbeiten mit Patienten sondern auch für mein privates Leben. DANKE!
(November 2015)

 

„Es ist mir gelungen während des Seminars für die Gruppe / die einzelnen TeilnehmerInnen und besonders für mich absichtslos präsent zu sein in einer bisher unbekannten Qualität. Für diese Erfahrung bin ich sehr dankbar. Ich fühle mich gesegnet und reich beschenkt.
(September 2015)

 

„Ich finde Dein neues Format , das die Integrationssitzung mit einschließt der Arbeit deutlich angemessener als das alte Format ohne. Mir erscheinen emotionale Arbeiten ohne Verbindung zum Verstehen zunehmend fahrlässig und eine Verschwendung von Entwicklungspotential. Der höhere Preis und die längere Verweildauer in Dresden stehen in einer guten Relation zu dem Mehrwert. Ich bin eher überrascht, dass Du Dich erst jetzt dafür entschieden hast, weil ich Dich als eine Seminarleiterin erlebe, die kognitiv und empathisch überzeugend ist. Meist liegen die Stärken von Seminarleitern (respektive Seminarleiterinnen) eher in einem Bereich.

Ob sich mein Wunsch erfüllt hat? Well, das werde ich sehen. Im Moment schlafe ich die meiste Zeit. Mein Arbeitsoutput tendiert gegen null.

Wenn Du mit dem Prozess gehst, finde ich Deine Leitung richtig gut. Wenn Du anfängst, dem Zeitplan Vorfahrt vor dem Prozess zu geben, geht Wichtiges verloren. Ich denke, es gibt dafür nicht die Lösung. Aber es wirkt so auf mich, als ob die Erinnerung an den zeitlichen Rahmen in Deinem System dominant werden kann und ohne die anderen Aspekte los trabt.“
(März 2015)

 

"Ich habe verstanden, dass es Gefühle gibt, die nicht zu mir gehören, und hoffentlich gelernt zu differenzieren zwischen mir und Anderen."
(Februar 2014)

 

"Es ist einfach eine großartige Arbeit und ich würde jedem eine solche Erfahrung wünschen."
(März 2014)

 

"Neben der sicheren sehr professionellen Begleitung von Claudia hat mir besonders gut ihre Konzentration auf die gesamte Gruppe gefallen. Jeder war jederzeit Teil des Gesamtprozesses, jeder war wichtig und konnte mit Allem da sein."
(April 2014)

 

"Es ist sehr wohltuend und auf einer tiefen Ebene entspannend, dass die einzelnen Sessions keine enge zeitliche Begrenzung haben. Die meisten Geburtsprozesse haben an irgendeiner Stelle etwas mit Zeitdruck zu tun: man muss schnell ins Krankenhaus, weil die Wehen so stark einsetzen,  es muss schnell gehen, weil das Kind übertragen ist, weil der Geburtsprozess so lange dauert usw. Bei diesen Themen ist die gefühlt endlose Zeit einer Behandlung an sich schon ein tiefer heilender Faktor."
(April 2014)

 

"Ich habe mich während der Seminarzeit täglich sehr wohl, sehr gut aufgehoben und glücklich gefühlt! Jeder Tag bot besondere neue Ergebnisse und Eindrücke. Ich konnte an den Gefühlen und Erlebnissen der anderen Teilnehmer teilhaben, mit ihnen wachsen und bei der Bewusstwerdung von Gefühlen unterstützend tätig sein. Es hat mir sehr viele neue Lebensgefühle sowie -eindrücke verschafft, die ganz sicher noch lange nachhaltig auf mein Leben einwirken werden."
(Mai 2014)

 

Ich bin noch häufig in Gedanken bei unserem Selbsterfahrungs-Seminar. Es hat in mir viel bewegt. Ich bin dir sehr dankbar für deine Ruhe und Achtsamkeit, deine Feinfühligkeit, Wertschätzung und Liebe mit der du uns begleitet hast. Es gab mir die Möglichkeit zu vertrauen und mich zu zeigen- was da an schmerzvollen Gefühlen kam, durfte sein. Schon an dem Wochenende spürte ich instinktiv, dass ich diesen Weg gern weitergehen möchte. Nun mit etwas Abstand und Nachspüren hat sich das Gefühl nicht verändert.
(Juni 2014)

 

Deine natürliche Einfachheit und strömende Liebe haben  mich tief berührt. Danke!
(Juni 2014)

 

Ich konnte mich aufgrund der äußerst günstigen „Entwicklungsbedingungen“ sehr gut einlassen; Gefühle mit abnehmender Scham zulassen. Gefallen haben mir Deine ehrlichen, mütterlichen, vor allem präsenten, herzlichen und klaren, allen gleichermaßen zugewandte Art. Mit gefiel die zunehmend empfindbare Zeit und Geduld aller, und dass damit keinerlei äußerer Druck herrschte. Mir gefiel auch, dass das Seminar mit fassbar gebotenen Bedingungen Anregungen liefert, sich in eigenen Alltagsituationen achtsamer zu versorgen.“
(Juli 2014)