Eingangsseite

Familiensitzung

Körperorientierte Psychotherapie
zum vorgeburtlichen Erleben und
der Geburt in Kleingruppen (Termine)


Fortbildung

Supervision

Hospitation und Assistenz

Rückmeldungen von Teilnehmerinnen

Preise

Über mich / Kontakt

Impressum

Supervisions- Seminar in Dresden jährlich im März
Der Flyer ist hier zu laden
Rückmeldungen von TeilnehmerInnen des Supervisonsseminars
Für die TeilnehmerInnen der :
1.dresdner und der
2.wahlsdorfer Fortbildungsgruppe

für prä- und perinatale Körperarbeit
Leitung: Claudia Köhler


Inhalte:
Supervision für persönliche Anliegen oder Sitzungen mit Familien / Erwachsenen (dargestellt am besten als Film) . Auch in der „Fall-„ Supervision steht in der prä- und perinatalen Körperarbeit fast immer der persönliche Prozess des/der TherapeutIn im Vordergrund. Außerdem werde ich meine Arbeit mit einer Familie vorstellen.

Seminarort:
Praxis für seelische Gesundheit Sabine Kundmüller; Hermann-Hesse Str. 18; 01324 Dresden

Seminarzeiten:
Sa. 10.00 – 17.00 Uhr (90 Min. Pause); So. 9-14 Uhr

Kosten:
200 € (ohne Unterkunft und Verpflegung);

Anmeldung:
Die Anmeldung ist bis 17.Januar 2017 möglich; sie ist verbindlich mit der Überweisung der Kursgebühr (IBAN: DE26 2004 1144 0786 5728 05), die bis spätestens 20.1.17 eingegangen sein muss. Dabei bitte ankündigen, ob Du einen „Fall“ vorstellen willst. Das Supervisions – Seminar findet ab 5 TeilnehmerInnen statt.

Rücktritt:
Sollte das Seminar nicht stattfinden wegen zu weniger Anmeldungen, wird die volle Gebühr zurück erstattet. Bei einem Rücktritt vor dem 20. Januar werden 170 € erstattet. Bei einem Rücktritt nach dem 20. Januar gibt es keine Erstattung.

 

 

 

 

 

Rückmeldungen von TeilnehmerInnen

Am besten gefallen hat die Atmosphäre des gegenseitigen Respekts und des Respekts vor den Familien, der Dank an Letztere, sich zu zeigen. Das Vertrauen und die gegenseitige Stärkung unter- und miteinander.
März 2016

Am besten gefiel mir der Austausch mit Kolleginnen, der Rahmen mit nicht zu Vielen, die Möglichkeit in den zwei Tagen wirklich in die Materie einzutauchen. Es ist sehr angenehm aus der Arbeit allein herauszutreten und mit Unterstützung Sitzungen nochmals anerkennend und kritisch zu reflektieren. Daran wachse ich als Therapeutin.
März 2016